Vom Bade befreit sind Bühlau und …

Die Stadtratssitzung vom 10. Februar 2006 besiegelte endgültig das Aus für das Freibad Bühlau.

Kassenhaus des Familien-, Schwimm- und Luftbades Bühlau an der Grundstraße, um 1936. Foto: Elbhang-Photo-Galerie

Kassenhaus des Familien-, Schwimm- und Luftbades Bühlau an der Grundstraße, um 1936.
Foto: Elbhang-Photo-Galerie

Einem von FDP, SPD und Bürgerfraktion gemeinsam eingebrachten Ergänzungsantrag, „das Bühlauer Bad bis auf weiteres, mindestens solange bis zur Eröffnung eines Kombibades im Dresdner Nordosten unter Prüfung alternativer Betreibemodelle, insbesondere unter Einbeziehung des Fördervereins Freibad Bühlau e.V.”, wurde knapp entgegengestimmt.

Eine demokratische Entscheidung mit traurigen Folgen für Kinder, Jugendliche, Senioren und Familien zwischen Bühlau, Weißer Hirsch, Loschwitz, Blasewitz und Striesen. Der Förderverein Freibad Bühlau, viele Sympathisanten und mutige Stadträte hatten seit Herbst 2005 bis jetzt versucht, einen Kompromiss zu finden und weitreichende Vorschläge zur Kostensenkung, Erhöhung der Besucherzahl und erweiterten Nutzung gemacht. Allen sei Dank!

„Wer kämpft, kann verlieren; wer nicht kämpft, hat verloren.”
Wir weichen erhobenen Hauptes.

Förderverein Freibad Bühlau
Dr. Bernd Lindau, Peter Rauch

PS: Eine zulässige Frage stellt sich uns: Musste das Freibad Bühlau sterben, um einem finanziell hochtrabendem Projekt in Weißig gemäß Eingemeindungsvertrag mehr Spielraum zu lassen?

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Artikel aus der Print-Ausgabe
Foto der Woche

Fahrer mit Goliath-Dreirad bei der Auslieferung in der Blasewitzer Hochuferstraße, um 1930. Foto: Dr. Georg Jäkel

Alle Fotos der Woche

»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb