Elbhang-Kurier Juli 2012

Ausgabe Juli 2012

Ausgabe Juli 2012

Impressionen vom 22. Elbhangfest · Bürgerprotest gegen fünf Meter Radweg · Loschwitzer „Hampelmann“ · Besondere Photographie: Alber Herold zeichnete Bau des Fernsehturms · Speed-Batminton in Loschwitz · Die Rumpffs in Pillnitz · Architektin aus Wachwitz projektiert bei Lahmanns

Artikel aus der Print-Ausgabe

  • Das Weibliche zog uns zum Hang

    An erster Stelle soll ein Dank stehen: An das ehrenamtliche Organisationsteam, an alle das Fest unterstützenden Anwohner, Sponsoren, Mitwirkende und an alle zahlenden Besucher.
  • Editorial Juli 2012

    Wie stolz kann man doch eigentlich als Frau sein, wenn das „ewig Weibliche“ rund 60 000 Besucher (und dies ganz sicher nicht nur weibliche) zum 22. Festjahrgang an den Hang zog. Und stolz bin auch ich, da ich als einzige, sogenannte „Quotenfrau“ in der Redaktion an dieser begehrten Stelle darüber berichten darf!

Zusätzliche Artikel online


Ausgabe Juli 2012

Ausgabe Juli 2012

Der Elbhang-Kurier Juli 2012

Stückpreis: 1,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

  • Editorial
  • Unterschriftenaktion gegen fünf Meter breiten Elbhang-Radweg
  • Aktuell
  • Die Loschwitzer „Hampelmann-Werkstatt“
  • Das war das 22. Elbhangfest
  • Die besondere Photographie: Der Maler Albert Herold zeichnete den Bau des Fernsehturms, 1964
  • Speed-Batminton: Deutsche Meisterschaften in Loschwitz
  • 90 Jahre Gartenbau in Pillnitz
  • Jubiläum der Weinbaugemeinschaft Loschwitz-Wachwitz gefeiert
  • Der Dichter Manfred Steubel
  • Kultur
  • Jan Preston in Loschwitz
  • Familiengeschichten in Pillnitz: Die Rumpffs
  • Zum Welttag des Kusses
  • Architektin aus Wachwitz arbeitet bei Lahmanns mit
  • Neu: Restaurant „Sushi und Wein“
  • Kurznachrichten
  • Wir erinnern… / Leserpost
Veröffentlicht unter Elbhang-Kurier-Ausgaben