Elbhang-Kurier November 2012

Ausgabe November 2012

Ausgabe November 2012

Aussichtspunkte am Elbhang · Brand im Wachwitzgrund · Besondere Photographie: Körnerplatz 2 · 130 Jahre Grundschule Rochwitz · Porträtiert: Klavierpädagogin Sabine Kopp · Übungsleiterin Eva Stute · Familie Aris in bewegter Zeit · Der jüdische Kinderarzt Arthur Schloßmann

Artikel aus der Print-Ausgabe

  • Mit Blick auf Dresden – Aussichts­punkte von Loschwitz bis Pillnitz

    Der Fernsehturm von Wachwitz ist seit Jahren nicht mehr für Besucher zugängig. Und wann es werden könnte, um von da aus wieder auf Dresden und in die Weite zu schauen, ist mehr als fraglich. Für die Einwohner von Dresden und ihre Gäste gibt es aber guten Ersatz. Elbhang-Kurier-Leser Michael Dilger beschreibt die schönsten Aussichtspunkte vom ...
  • Editorial November 2012

    Der November ist (mal abgesehen vom 11.11.) traditionell vom Gedenken und Erinnern geprägt, so auch manche Seite dieses Heftes.

Zusätzliche Artikel online

  • Die Rochwitzer Schuluhr – Geschichte und Aktivitäten aus der Neuzeit

    Oberlehrer Max Schneider zum Bau der Schuluhr im Jahre 1894: „Gleichzeitig gelang dem Leiter der Schule, einen großen örtlichen Übelstand zu beseitigen. Bisher war es hier vor Ort eine besondere Schwierigkeit, die Kinder pünktlich in die Schule zu bekommen, da nur selten einmal – die Bühlauer Kirche existierte ja noch nicht – aus der Ferne ...
  • Neue (Sascha-Schneider-)Sichtweisen in der Kunstgeschichte?

    Für den 2. November wird in das KulturHaus Loschwitz eingeladen, wo Kunstfreunde (oder Neugierige?) von eingeweihter Seite erfahren können, dass der große Maler, Grafiker und Bildhauer Alexander (Sascha) Schneider (1870 – 1927) eigentlich der „Erfinder des Fitnesstudios“ gewesen sei und „Dutzende von Ikonen der Homosexuellenkunst in Öl und Stein“ hinterlassen habe.
  • Zehn Jahre Hoppes Hoftheater

    Mit Pressekarten für den (exterritorialen) Elbhang-Kurier. Das Schönfelder Hochland mit dem schönen Renaissance-Schloss in der Mitte hat durchaus ein aristokratisches Flair (das gelegentlich auch im Regierungsstil durchschimmert), aber das jetzt zehn Jahre alt gewordene „Hoftheater” ist ein Kind der demokratie-bestimmten Neuzeit, auch wenn hier ein „Prinzipal” die Fäden in der Hand hält.

Ausgabe November 2011

Ausgabe November 2011

Der Elbhang-Kurier November 2012

Stückpreis: 1,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

  • Editorial
  • Erleben wir den rechtselbischen Radweg noch?
  • Brand im Wachwitzgrund wirft viele Fragen auf
  • Aktuell
  • Mit Blick auf Dresden – Aussichtspunkte von Loschwitz bis Pillnitz
  • Hang-Familiengeschichte in Dur – Klavierpädagogin Sabine Kopp
  • Die besondere Photographie: Jürgen Frohse zum 50. (Detail Körnerplatz 2)
  • 130 Jahre Grundschule Rochwitz
  • „Jürgen Reichen war ein den Kindern zugewandter Lehrer“
  • Dresdner Hefte 111: Sachsen und Preußen – Geschichte eines Dualismus
  • Der Sport hielt mich jung Übungsleiterin Eva Stute wird 80
  • Kultur
  • Josef Hegenbarth: Herbstzeit – Helga Luzens im Ortsamt Loschwitz
  • Engagement für Dresden und für die Dresdner Jüdische Gemeinschaft – Familie Aris
  • Wir erinnern…
  • Kur- und Fremdenblatt Weißer Hirsch-Oberloschwitz: Zur Erinnerung an den jüdischen Kinderarzt Arthur Schloßmann, Kurznachrichten
  • Kurioses am Elbhang: Anstoßen „Bei Emmi“ – mit einem sizilianischen Kräuterschnaps auf eine 111-jährige Dame
  • Geburtstagsgrüße/Leserpost
Veröffentlicht unter Elbhang-Kurier-Ausgaben