Uhr-Enthüllung und Galakonzert mit viel Beifall

Neuer Zeitmesser am Körnerplatz – die Einweihung der Auslegeruhr am Körnerplatz wurde am 12. April zu einem großen Fest mit vielen Gästen.

Enthüllung durch Uwe Hempel Foto: A. Franke

Enthüllung durch Uwe Hempel
Foto: A. Franke

Ein anschließendes Benefizkonzert wurde als Gala hochwertiger musikalischer Darbietungen gestaltet. Die Uhr, nur ein kleines Detail am Körnerplatz, bewegte viele Menschen, sich der alten Geschäfte und Geschichten zu erinnern. Das Besondere an dieser Uhr ist, wie sie gerettet wurde und wie viele das Projekt unterstützten.

Tusch vom Elbhang-Posaunenchor.  Foto: A. Franke

Tusch vom Elbhang-Posaunenchor.
Foto: A. Franke

Als der Uhrmacher Martin Winkler 1972 sein Geschäft schloss, wollte die Optikerin Frau Biener die Uhr, die für sie zu viel Strom verbrauchte, nicht behalten. Martin Winkler musste sie abbauen. Albrecht Hoch, heute als Stadtführer mit seiner Unternehmung „hochtouren“ bekannt, war 1999 freier Mitarbeiter in der Gedenkstätte am Münchner Platz. Neben dem Eingang zur Gedenkstätte hatte die TU im Untergeschoss einen Techniklagerraum, den ab und zu ein Hausmeister nutzte. Als eines Tages diese Tür offenstand, entdeckte Albrecht Hoch die Uhr, die er von einer historischen Ansichtskarte her kannte. Matz Griebel vermittelte den Kontakt zum Ortsverein und mit einem VW-Bus holte ein Wenzel-Sohn die Uhr ab, für die es in der TU keine Verwendung gab.

„Der Chor“ begeisterte das Publikum im bis in die „Ränge“ und bis zum letzten Stuhl gefüllten Ortsamtsgebäude. Foto: Jürgen Frohse

„Der Chor“ begeisterte das Publikum im bis in die „Ränge“ und bis zum letzten Stuhl gefüllten Ortsamtsgebäude.
Foto: Jürgen Frohse

2011 beschloss der Ortsverein, die Uhr reparieren zu lassen und vertraute sie dem Metallgestalter Uwe Hempel aus Wachwitz an. Das Projekt konnte nur gelingen mit Hilfe großer Unterstützung, für die sich der Ortsverein an dieser Stelle noch einmal bedanken möchte.

Die junge Cellistin Alma Stolte mit wundervoll singendem Klang. Foto: Jürgen Frohse

Die junge Cellistin Alma Stolte mit wundervoll singendem Klang.
Foto: Jürgen Frohse

Die Ansprache zur Einweihung sowie alle Spender und Unterstützer finden Sie auf der Internetseite des Ortsvereins Loschwitz-Wachwitz.

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Artikel aus der Print-Ausgabe, Der Elbhang-Kurier, Körnerplatz-Uhr, Kunst und Kultur
»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Foto der Woche

Dirk Hesse vom »Palmenhaus« verweist auf die Hygienevorschriften. Foto: Jügen Frohse

Alle Fotos der Woche

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb