Das Loschwitz-Buch nimmt Gestalt an!

Farbige Abbildung und Bestellmöglichkeit auf unserer Elbhang-Kurier-Beilage – der Erscheinungstermin ist für den 26. September geplant.

Sehr geehrte Leser, liebe Freunde von Loschwitz, nach fast sieben Jahren Arbeit ist nun das Ziel, dieses Buch zu schaffen, in greifbare Nähe gerückt.

Eigene Website

Es wurde eine eigene Website für das Loschwitz-Buch eingerichtet: www.loschwitzbuch.de

Loschwitz – illustrierte Ortsgeschichte

Loschwitz – illustrierte Ortsgeschichte

Inhalt fast vollständig

Ende März sind die Texte des Buches bis auf einige Ausnahmen fast fertig, 950 Seiten stehen mit Bildern im Layout. Noch etwa 50 Seiten zum Thema Handwerk und Gewerbe, die Register und Anhänge sind noch zu erarbeiten. Das wird, ebenso wie die Schlusskorrektur, in den Monaten April bis Juni geschehen. Anfang Juli soll das Werk in die Druckerei gehen. In vielen Arbeitszimmern nicht nur in Loschwitz, auch in Wachwitz wird mit Hochdruck gearbeitet.

Ein umfangreiches Buch

Das Buch wird nach letztem Arbeitsstand 1.056 Seiten und fast 5.000 Abbildungen haben. Ein wohl einzigartiges Sammelwerk – identitätsprägend, bildend und ästhetisch. Den Einband wird ein Aquarell von Ernst Hassebrauk schmücken: Das Loschwitzer Fährhäuschen leuchtet
jedem entgegen, so wie dem Spaziergänger auf der Brücke.
Das Buch bietet – nach einem einleitenden Ortsspaziergang mit Hans-Peter Lühr – einen umfangreichen Essay über den Künstlerort Loschwitz von Dieter Hoffmann. Danach werden alle Ortsteile und die wichtigsten Straßen vorgestellt, und im Hauptteil gibt es Wissenswertes zu rund 500 Stichworten. Ein Novum ist die „Galerie im Buch«. – In Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Dresden – Kunstsammlung und der Sammlung der evangelischen Kirchgemeinde Loschwitz werden die wichtigsten Kunstwerke des ehemaligen Ortsmuseums Loschwitz erstmals seit langem wieder gezeigt.

700 Jahre Loschwitz

700 Jahre Loschwitz

Finanzierung noch nicht ganz gesichert

Durch die Unterstützung zahlreicher Sponsoren wird es gelingen, das Buch zu einem gestützten Preis von 49,90 EUR anbieten zu können. Es fehlen derzeit noch etwa 11.500 EUR, da die Stadt Dresden geringer als erhofft fördert. Diese Summe wollen wir durch eine breite Spendensammlung noch aufbringen. Bitte helfen Sie mit – auch eine Empfehlung bewirkt oft viel! Alles Nähere finden Sie auf unserem beiliegenden Flyer.

Nun muss »nur« noch der Verkauf gelingen

Unsere Kalkulation basiert natürlich auf dem Verkauf der Bücher. Erste Resonanzen sind positiv, es gibt schon über 50 Vorbestellungen. Durch Direktverkauf versuchen wir, Geld zu sparen und die Risiken zu senken. Bitte nutzen Sie deshalb unser beiliegendes Formular für Ihre Bestellung.

Großes Gemeinschaftswerk

Es ist keineswegs einfach, wenn sehr viele Menschen an einem Buch mitwirken. – Großer organisatorischer Aufwand ist dazu nötig. Trotzdem macht gerade die Vielzahl der Mitwirkenden und die Bereitstellung einzigartiger Materialien und Bilder aus Privathand den besonderern Wert dieser Arbeit aus. Möge sie – mit Ihrer Hilfe – zum guten Ende kommen. Der Erscheinungstag – bitte vormerken – soll der 26. September 2015 sein.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Artikel aus der Print-Ausgabe, Der Elbhang-Kurier
»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Foto der Woche

Dirk Hesse vom »Palmenhaus« verweist auf die Hygienevorschriften. Foto: Jügen Frohse

Alle Fotos der Woche

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb