Gedichtband „Orte zu leben“

Am 27. Juli beging der in Blasewitz lebende Schriftsteller und emeritierte Pfarrer Hans-Jörg Dost seinen 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass erschien sein neuer Lyrikband „Orte zu leben“, dem das folgende Gedicht „ELBHANG“ entnommen ist:

Hans-Jörg Dost
ELBHANG

die Elbe fließt – wie flüsse sind –
von irgendwo herab und nach
sie wissen nicht weshalb

talein ist ihnen kein begriff
sie fließen – auch die Elbe
die den hang passiert

der nach dem strome ELBHANG heißt

den bahnen eines vorhangs gleich
etwas zu hüten zu verbergen scheint
was? ist das wichtig? und für wen?

und doch

die art wie eben dieser Elbhang hängt
verschließt vermeidet und verhindert – was?
das ist es: nichts – nichts wird Geheimnis

nichts?

wie bei den zeichnern den geschickten
die den vorhang als verwelltes bahnenbündel zeigen
zeigt sich nichts verhängt ist was wir fänden

was wir suchen und erstreben was
weil es verhängt ist – hoffen wir –
vorhanden

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Der Elbhang-Kurier, Zusätzliche Artikel online