Elbhang-Impulse für die Kreuzchor-Ostermette

Auf Rudolf Mauersberger geht die seit 75 Jahren praktizierte Ostermette des Dresdner Kreuzchores zurück. Der Chordirigent Peter Kopp (Wachwitz) und der Kreuzschulpädagoge Dr. Kornél Magvas (Striesen) haben sich im vergangenen (Kreuzchorjubiläums-)Jahr Gedanken zur überlieferten Darstellung des Mettenspiels gemacht.

Sie haben an der Musik wenig, aber an der Szenerie Einiges und an der überkommenen Dramaturgie Wesentliches verändert, damit die Kreuzchor-Ostermette (neben der traditionellen Christmette) nicht nur gewohnheitsmäßig, sondern auch »überdacht« ihren gewollten Platz im Dresdner Ostergeschehen behalten kann. Wer am diesjährigen Ostermorgen 5 Uhr in die Kreuzkirche kommt, wird neben einem aha-Erlebnis vielleicht auch weiterführende Inspirationen mitnehmen.

(Dass die Osternachteindrücke in den heimischen Kirchgemeinden ebenso einprägsam sein können, steht auf einem anderen Blatt.)

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Der Elbhang-Kurier, Kunst und Kultur, Musik, Zusätzliche Artikel online
»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Foto der Woche

Wasserpalais-Spiegelbild in Pillnitz. Foto: Frank Höhler

Alle Fotos der Woche

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb