Aktuelle Informationen zur Corona-Krise

Informationen und Hilfe, wenn Sie in Sorge sind, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben.

Was tun, wenn Sie in Sorge sind, sich mit dem Corona-Virus
infiziert zu haben:

Verständigen Sie…

  • den Hausarzt beziehungsweise
  • das zuständige Gesundheitsamt oder
  • den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (Telefon 116 117).

Für Sorgen und Nöte ein offenes Ohr – das BÜLOWH Beratungs- und Begegnungszentrum

Unter dem Motto: „Bleiben Sie zu Hause! Wir bleiben für Sie erreichbar!“ können sie uns unter 0351 / 268 89 88 anrufen. Wir haben für Ihre Sorgen und Nöte ein offenes Ohr.

Wir bieten:

  • Vermittlung von Einkaufshilfen und kleinen Besorgungen wie Post oder Apotheke auch auf ehrenamtlicher Basis
  • Vermittlung Telefonpatenschaften und mitfühlende Telefongespräche
  • Vermittlung von Hilfesuchenden und Helfern mit anderen Bedarfen (z.B. Hund ausführen)

Das Angebot der Sozialen Beratung findet im Rahmen der momentanen Schutzmaßnahmen unverändert statt.
Unsere Sprechzeiten sind: Montag von 15 – 17 Uhr, Mittwoch von 13 – 15 Uhr und Freitag 10.30 – 12 Uhr.


Aktuelle Informationen finden Sie unter:

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Corona-Krise
»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Foto der Woche

Dirk Hesse vom »Palmenhaus« verweist auf die Hygienevorschriften. Foto: Jügen Frohse

Alle Fotos der Woche

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb