»Gute Gründe«: Festliche Buchpräsentation mit Peter Rösel und Dr. Romy Donath

Finissage der Ausstellung mit Buchpräsentation am 28. Oktober, 19 Uhr im Stadtbezirksamt Loschwitz

Dr. Romy Donath, Direktorin des Carl-Maria-von-Weber-Museums, hält einen Vortrag über den Keppgrund. Pianist Peter Rösel wird das Programm als Schirmherr der Bürgerinitiative mit zwei Klavierstücken bereichern: Es werden die Arabeske von Schumann und die »Aufforderung zum Tanz« von Carl Maria von Weber erklingen.

Das Buch ist der Katalog zur gleichnamigen Wanderausstellung des Ortsvereins Loschwitz-Wachwitz, die erstmals beim Elbhangfest in den Pillnitzer Heckengärten gezeigt wurde und im Oktober im unteren Loschwitzgrund präsentiert wird.

Der Begriff »Gute Gründe« umfasst Taleinschnitte sowie Fluss- und Bachtäler mit vielen Quellen. Früher wichtige Verkehrswege, sind nur wenige heute wieder frequentierte Straßen – die meisten gehören zu Naturschutz- und Wandergebieten. Diese »Guten Gründe« stecken voller Kultur- und Kunstgeschichte. Dort lebende Menschen und ihre Geschichte(n), aber auch Natur, Baudenkmale und Kunstwerke zu den Gründen wurden zu einer spannenden Auswahl zusammengestellt, die Einblicke in die Gründe von Loschwitz bis Pillnitz vermittelt. 

Für das Buch wurde das Material der Ausstellung um Textbeiträge und Abbildungen aus der gleichnamigen Artikelserie des Elbhang-Kuriers erweitert. Die Ausstellung enstand mit Unterstützung des Stadtbezirksbeirates Loschwitz. Das Buch wird auch ermöglicht durch die Unterstützung von Berndt Dietze/Baywobau Dresden und die Spende von John Scheller/EDEKA. 

Ein Spendenanteil von jeweils 2 Euro wird in eine Bürger-Plakat-Aktion »Rettet den Keppgrund« fließen. Denn ein wichtiger thematischer Fokus liegt auf diesem schon seit zwölf Jahren gesperrten beliebten Wanderweg. Ortsverein Loschwitz-Wachwitz, IG Weinbergkirche, Elbhangfestverein, Ortsverein Pillnitz und Carl-Maria-von-Weber-Museum setzen sich für dessen Wiedereröffnung ein. 

Gute Gründe im Dresdner Elbhang – Das Buch

Stückpreis: 20,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Buch »Gute Gründe im Dresdner Elbhang«

Das Buch »Gute Gründe im Dresdner Elbhang« ist der Katalog zur gleichnamigen Wanderausstellung des Ortsvereins Loschwitz-Wachwitz, die erstmalig beim Elbhangfest 2022 in den Pillnitzer Heckengärten gezeigt und noch im gleichen Jahr auch im unteren Loschwitzgrund präsentiert wurde.

»Gute Gründe« ist ein weiter Begriff: Er umfasst Taleinschnitte, Fluss- und Bachtäler mit vielen Quellen. Früher wichtige Verkehrswege, sind nur wenige heute wieder frequentierte Straßen – die meisten Naturschutz- und Wandergebiete. Diese »Guten Gründe« stecken voller Kultur- und Kunstgeschichte. Dort lebende Menschen und ihre Geschichte(n), aber auch Natur, Baudenkmale und Kunstwerke zu den Gründen wurden zu einer spannenden Auswahl zusammgestellt, die Einblicke in Mordgrund, Schoten- und Stechgrund, Bühlauer Grund und Loschwitzgrund, Wachwitzgrund, Helfenberger Grund sowie Keppgrund, Friedrichsgrund und Vogelgrund gibt.

Für das Buch wurde das Material der Ausstellung um Textbeiträge und Abbildungen aus der gleichnamigen Artikelserie des Elbhang-Kuriers erweitert. Die Ausstellung enstand mit Unterstützung des Stadtbezirksbeirates Loschwitz. Das Buch wird auch ermöglicht durch die Unterstützung von Berndt Dietze/Baywobau Dresden und die Spende von John Scheller/EDEKA. Ein Spendenanteil von jeweils 2 Euro soll in eine Bürger-Plakat-Aktion »Rettet den Keppgrund« fließen.

Denn ein wichtiger thematischer Fokus liegt auf diesem schon seit zwölf Jahren gesperrten beliebten Wanderweg. Ortsverein Loschwitz-Wachwitz, IG Weinbergkirche, Elbhangfestverein, Ortsverein Pillnitz und Carl-Maria-von-Weber- Museum setzen sich für dessen Wiedereröffnung ein – mit »gutem Grund«: Der Keppgrund in Hosterwitz bei Pillnitz gehört zu den schönsten Gründen der Dresdner Elbhänge. Bereits im 18. Jahrhundert wurde das urige Tal mit dem ›Poetenweg‹, der durch Graf Marcolini geschaffen wurde, zu einem beliebten Ausflugsziel für die Dresdner und die in Pillnitz die Sommer verbringende Königsfamilie. Zahlreiche Maler verewigten die Keppmühle; der Komponist Carl Maria von Weber soll hier Inspiration für seinen ›Freischütz‹ gefunden haben und Wagner wandelte auf dessen Spuren im Keppgrund.

Möge dieses Buch ebenso Inspiration für Sie sein, wie es die »Guten Gründe« einst für berühmte Künstler waren – und sei es wieder einmal zu einem entspannenden Spaziergang am Dresdner Elbhang.

Veröffentlicht unter Artikel aus der Print-Ausgabe, BI »Rettet den Keppgrund«