Buch Dresden 1951 – 2006

Editorial Juni 2024

Das Elbhangfest kehrt zurück! Viel mehr Ehrenamt als früher braucht es, dieses Dresdner Original wieder­zubeleben. Unser ureigenes Bürgerfest, in dem Menschen, Natur und Kultur gleichermaßen gefeiert werden, ist so einzigartig wie diese Landschaft und deren Bewohner. Das ist ein Wert, den auch der Stadt- bezirksbeirat und viele Sponsoren anerkennen und erhalten wollen.

Holger Friebel

Mit dem Kauf eines Unterstützer-Bändchens (Spende 10 €) können Sie zum Gelingen beitragen (siehe S. 4).
Unser Sonderheft zum Fest stellt Macher, Künstler und Orte vor. Es berichtet darüber, wie unsere alten Dorfkerne bewahrt wurden und werden. Dem Festmotto »Auf die Dörfer« widmen sich die Ausstellungen »Altes Dorf« in Losch­witz, Wachwitz und Pillnitz, im Heft das »Schöne Detail« und ein Beitrag zum alten Bühlau von Roland Lorenz.
Der beiliegende Programmflyer ist überwältigend gefüllt mit Privatinitiativen, die bei der neuen Festidee – ohne Eintritt, aber weiter weitgehend autofrei – mitwirken und sich über die gefühlte Rückkehr zu den Ursprüngen freuen. In vier Wochen werden wir den Charme einer neuen Unperfektheit erleben, hoffentlich unfall- und unwetterfrei.
Die Mischung dieses Heftes hat noch mehr zu bieten: Jürgen Frohse geht der Geschichte der Keppmühle in einem mehrteiligen Beitrag auf den Grund – bald wird es hoffentlich auch zum Keppgrund Neues geben! Michael Böttger stellt die Buchhändlerin und »Neu-Hirschlerin« Violetta Hofmann vor. Wir gratulieren der Kindergärtnerin aus Leidenschaft Renata Junghanns zum 90. Die Weberhaus-Chefin Romy Donath entreißt Augusta von Buttlar – eine Malerin aus Pillnitz – der Vergessenheit. Jürgen Helfricht stellt seine Forschungen zu der Sorbin Marie Simon vor, welche Sachsens Rotes Kreuz gründen half und in Loschwitz eine Heilstätte führte.


p.s.1 Bitte beachten Sie unsere Abo-Aktion – 3 Hefte kostenfrei für neue Abos (S. 40).

p.s.2 In eigener Sache: Nach zwei vergeblichen Anläufen in den Corona-Jahren laden Friebels nun wieder einmal in den eigenen Vorgarten Pillnitzer Landstraße 37 (siehe Cartoon-Einladung S. 10) ein. Wir sind aufgeregt und freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht unter Artikel aus der Print-Ausgabe, Elbhangfest