Weihnachtsmärkte am Elbhang

10. Elbhangfest-Weihnachtsmarkt in Loschwitz vom 2. bis 17. Dezember

Auf dem Loschwitzer Weihnachtsmarkt Foto: Jürgen Frohse

Auf dem Loschwitzer Weihnachtsmarkt
Foto: Jürgen Frohse

Die in diesem Jahr nur dreiwöchige Adventszeit wird am Elbhang am 2. Dezember, 13 Uhr traditionell mit der Eröffnung des Elbhangfest-Weihnachtsmarktes eingeläutet.

Umrahmt von weihnachtlicher Bläsermusik des Elbhang-Posaunenchores unter Leitung von Andreas Altmann ist dabei wieder der Elbhang-Engels-Chor zu erleben. Die Bäckerei Wippler spendiert einen extragroßen Christstollen – wobei es sich der Bäckermeister Michael Wippler nicht nehmen lässt, selbst zum Stollenmesser zu greifen.

Auch 2006 gibt es wieder Neues zu entdecken. Das Porzellanatelier Jürgen Havekost mit feinstem Geschirr, die Firmen „dingzwinge” und Hampelmann mit Holz-Design und -spielwaren, Kleinskulpturen aus Sandstein von Julia Schulz und vieles andere mehr. Angeregt von der Neugestaltung der Friedrich-Wieck-Straße um das Joseph-Herrmann-Denkmal und vom täglichen Adventsprogramm „Glühwein & Lametta” am BuchHaus Loschwitz wird der Weihnachtsmarkt auf dieser Fläche um vier Stände erweitert. Dort sind beispielsweise heiße Milch mit Honig, Hefeklöße mit verschiedensten Füllungen und Kakao im Angebot – aber auch Sherpa Stew – eine nepalesische Suppe, die am Marktstand des Bergsteigers Götz Wiegand probiert werden kann.

An allen sechzehn Tagen werden in den Nachmittags- und Abendstunden kleine Konzerte, Kinderprogramme und auch die ein oder andere Überraschung für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen. Am Eröffnungstag um 15 Uhr präsentiert Olaf Böhme Teile seiner „Ode an das Elbhangfest”, am Sonntag, dem 3. Dezember, um 17 Uhr ist mitten auf dem Markt das Märchenspiel „Frau Holle” zu erleben, die Top-Dog-Brass-Band spielt am 14. Dezember um 19 Uhr und am 17. Dezember um 16 Uhr aus ihrem Programm „Weihnachten im Sitzen”. Im KulturHaus Loschwitz spielt am 17. Dezember zur gleichen Zeit das Niederpoyritzer Puppentheater für die jüngsten Besucher sein Stück „Loschwitzer Stollenraub”. Nicht fehlen dürfen natürlich auch die „Nierentische”, die Weihnachtslieder aller Jahreszeiten zum Besten geben. Während der gesamten Marktdauer kann im Ortsamt Loschwitz noch einmal die Ausstellung mit dem besten Fotos des diesjährigen Elbhangfest-Fotowettbewerbes betrachtet werden. Die Crepés-Galerie im „Bräustübel” am Körnerplatz präsentiert an mehreren Tagen Musik und Film. Das tägliche Programm ist auch im Internet unter www.elbhangfest.de und auf Tafeln an den Markteingängen zu erfahren.

Elbhangfest-Weinhachtsmarkt Loschwitz

Sonnabend, 2. Dezember

  • 13 Uhr: Eröffnung des 10. Elbhangfest-Weihnachtsmarktes und Stollenanschnitt mit weihnachtlicher Musik vom Elbhang-Posaunenchor. Es erscheint und erklingt der „Loschwitzer Engelschor”.
  • ab 10 Uhr, KulturHaus Loschwitz: Weihnachtsmarkt im Hof unter dem Motto „Glühwein & Lametta”
  • Täglich 17 Uhr wird im Hof ein Adventsfenster geöffnet.
  • Elbhangfest-Weihnachtsmarkt:
    ca. 15 Uhr: Olaf Böhme – Ode an das Elbhangfest
    16 Uhr: Ortsamt Loschwitz: DVD-Filmvorführung vom 16. Elbhangfest „Rumopern bis zum Abpfiff” Aufnahmen von B. Lange, J. Fecher
    17 Uhr: Sax-Quartett „weihnachtlich”
    18.30 Uhr: „Die schönsten Weihnachtslieder” mit Conny & Sebastian

Sonntag, 3. Dezember

  • 15 Uhr: Musikalische Einstimmung mit den „Zwei Vagabunden”
  • 16 Uhr: Weihnachtsspiel „Frau Holle” mit Tim Schreiber
  • 17 Uhr Vokalgruppe „Zwischentöne” des Friedrich-Wolf-Chores Dresden
  • 15.30 Uhr, Alte Feuerwache Losch-witz: Lichtel-Wichtel-Fest, Kinder-Waffelbäckerei, Teelicht-Sterne- und Weihnachtsbaumschmuck-Basteln, Karten und Geschenke-Anhänger mit Linolschnitt-Motiven u. v. m.
  • 16.30 Uhr, Terrasse am Bräustübel (vor dem Ortsamt): „Duo ZuZweit”
  • 17.30 Uhr: Filmvorführung „Abendteuer im Zauberwald”
  • 17 Uhr, Loschwitzer Kirche: Orgelkonzert

Montag, 4. Dezember

  • 17.30 Uhr, Akkordeon-Duett, Dorit Schiefner/Annett Baumhardt, spielt zur Advents- und Weihnachtszeit
  • 18.30 Uhr: Adventsmusik mit dem Posaunenchor der Heilig-Geist-Kirche zu Blasewitz

Dienstag, 5. Dezember

  • 18 Uhr: Festliche Bläsermusik zur Weihnachtszeit, Musikservice Dresden
  • 20 Uhr, im Bräustübel am Körnerplatz: „Die Königskinder oder das Märchen meines Lebens”, romantisch-musikalische Lesung zu Hans-Christian Andersen, mit Bernd Pakosch & Christian Mögel

Mittwoch, 6. Dezember

  • 17.30 Uhr, Adventsmusik mit dem Posaunenchor der St.-Michael-Kirche zu Bühlau

Donnerstag, 7. Dezember

  • 16 Uhr: „Entzündet euer Licht”, vorgetragen und gespielt von Gabriel Jageniak
  • 19 Uhr: Elbhang-Posaunenchor

Freitag, 8. Dezember

  • 17 Uhr: „Zwei Vagabunden”

Sonnabend, 9. Dezember

  • 15 Uhr: Akkordeon-Duett, Dorit Schiefner/Annett Baumhardt
  • 17 Uhr: Weihnachtliches Chorkonzert mit dem Wilandes-Chor Wilsdruff e.V.
  • 17 Uhr, Loschwitzer Kirche: Adventsvesper

Sonntag, 10. Dezember

  • 15.30 Uhr, „Entzündet euer Licht”, vorgetragen und gespielt von Gabriel Jageniak
  • 17 Uhr: Eine Abordnung „Der Nierentische” mit Weihnachtsliedern aller Jahreszeiten

Montag, 11. Dezember

  • 17 Uhr: Akkordeon-Duett, Dorit Schiefner/Annett Baumhardt
  • 18.30 Uhr: Adventsmusik mit dem Posaunenchor der Heilig-Geist-Kirche zu Blasewitz

Dienstag, 12. Dezember

  • 18 Uhr: Festliche Bläsermusik zur Weihnachtszeit, Musikservice Dresden
  • 19.30 Uhr: Advents- und Weihnachtslieder mit der Loschwitzer Kantorei

Donnerstag, 14. Dezember

  • 19 Uhr: „Weihnachten im Sitzen” Konzert mit der Top Dog Brass Band

Freitag, 15. Dezember

  • 18 Uhr: Die „Wachwitzer Grasmücken” singen mit Ihnen
  • 19 Uhr: „Duo Viakolade” – Harmonisches und Weihnachtliches; Violine – Kerstin Koid, Akkordeon – Anna Schreiber

Sonnabend, 16. Dezember

  • 15 Uhr: Ukuleleorchester Laubegast
  • 16 Uhr: Flötenmusik mit Kindern
  • 17 Uhr, Loschwitzer Kirche: Advents- und Weihnachtslieder-Vesper zum Mitsingen, Elbhang-Posaunenchor: Ltg. A. Altmann, Loschwitzer Kantorei und Flötenkreis: Ltg. M. Kunze
  • 18 Uhr: „Duo Viakolade” Kerstin Koid/Violine, Anna Schreiber/ Akkordeon

Sonntag, 17. Dezember

  • 16 Uhr: „Weihnachten im Sitzen” Konzert mit der Top Dog Brass Band
  • 16 Uhr, KulturHaus Loschwitz: „Loschwitzer Stollenraub”, Niederpoyritzer Puppentheater

Elbhang-Kurier-Redaktion

4. Weihnachtsmarkt in Pillnitz

Wenn wir auch nicht auf eine    jahrhundertealte Tradition blicken können, so sind wir trotzdem stolz darauf, für den 1. Advent im vierten Jahr in Folge unseren kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz Pillnitz ankündigen zu können. Vielen Einheimischen ist der besinnliche Nachmittag mit Plätzchen, Glühwein, allerlei Weih- nachtlichem und natürlich dem 1. Auftritt des Weihnachtsmannes in der Saison schon eine liebgewordene Institution. In diesem Jahr kommt der Forellenräucherofen der Firma WOK erstmals zum Einsatz, dessen Leckereien für einen guten Zweck verkauft werden. Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen Start in die Weihnachtszeit und laden ab 15.00 Uhr herzlich ein!

Familien Ressel, Golde, Bäz

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Artikel aus der Print-Ausgabe, Elbhangfest
Foto der Woche

Fahrer mit Goliath-Dreirad bei der Auslieferung in der Blasewitzer Hochuferstraße, um 1930. Foto: Dr. Georg Jäkel

Alle Fotos der Woche

»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb