Editorial April 2018

Während ich schreibe, sind die Stare im großen Apfelbaum eingetroffen, auch ein Buntspechtpärchen ist zu sehen. Die Vogel- welt des Elbhanges macht sich mit dem beginnenden Frühjahr lautstark bemerkbar. Aber auf dem Land gefährden moderne Großraumlandwirtschaft und Pestizideinsatz die Vogelwelt.

Holger Friebel

Ob die geflügelten Gesellen in Dresden die vielen fleißigen Kartierer wahrnehmen, die zur Zeit erstmalig eine Kartierung der »städtischen«, also hier nistenden Brutvogel­arten erarbeiten? Unser Heft stellt erste Ergebnisse vor und gibt gleichzeitig Vogelkundlern Gelegenheit, über ihre Arbeit und die Lebensumstände der Vögel zu berichten und Tipps für deren Schutz zu geben.

Außerdem geht Dietrich Buschbeck den Vögeln als Symbolen nach, Jürgen Frohse erinnert an die »Vogel-(Elb)wiese« und Dieter Fischer berichtet über den 1945 im Pillnitzer »Vogelgrund« versteckten »Goldenen Reiter«. Zusätzlich zum Cartoon sind vierzehn »Komische Vögel« in diesem Kurier zu entdecken, der auf Seite 27 sogar ein (Vogel-) Bildrätsel enthält.

Leider scheint der Begriff der »Mauerspechte« in Loschwitz eine neue, unschöne Bedeutung zu erhalten – siehe S. 2 und 35!

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Artikel aus der Print-Ausgabe
Foto der Woche

Fahrer mit Goliath-Dreirad bei der Auslieferung in der Blasewitzer Hochuferstraße, um 1930. Foto: Dr. Georg Jäkel

Alle Fotos der Woche

»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb