Buch Dresden 1951 – 2006

Traditionsfirma Hecker’s Sohn geschlossen

Ende Dezember schloss die traditionsreiche Firma Hecker’s Sohn auf der Bärensteiner Straße für immer ihre Türen. Die Halle wurde inzwischen bereits ausgeräumt.

1855 hatte August Julius Bernhard Hecker in Dresden eine Eisenwarenhandlung gegründet. Der Firmensitz auf der Körnerstraße 1 und 3 wurde 1945 zerstört. Die Filiale auf der Voglerstraße 51/Ecke Schandauer Straße konnte sich auch in Zeiten sozialistischer Planwirtschaft behaupten. Nach dem politischen Umbruch 1989 zog die Firma in eine Fabrikhalle auf der Bärensteiner Straße 18.

Veröffentlicht unter Der Elbhang-Kurier, Zusätzliche Artikel online