Aufschlussreiche Exposition in Ahrenshoop

Nur noch bis zum 15. Mai zu besichtigen: Dresdner Künstler pendel(te)n zwischen »Elbhang und Weststrand«

Im Rahmen des Jubiläums »125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop« werden dort noch bis zum 15. Mai drei Ausstellungen zum Thema »Elbhang & Weststrand – Dresdner Künstler in Ahrenshoop« gezeigt, unter anderem kuratiert vom »Dresdner Institut für Kulturstudien«, das von den »Elbhang-Repräsentanten« Professor Dr. Karl-Siegbert Rehberg und Dr. Paul Kaiser getragen wird.

Daran beteiligen sich »Der Kunstkaten«, die Galerie »Alte Schule« und die »Strandhalle« in Ahrenshoop. Dieses Ereignis »rekonstruiert erstmals den inspirierenden Transfer von Künstlern, Kunst und Projekten zwischen Dresden und Ahrenshoop« – an einem Ort, an dem sich (bereits zu DDR-Zeiten beginnend) die »Revitalisierung einer klassischen Künstlerkolonie« vollzogen hat – diesseits und jenseits der »Verwerfungen der DDR-Gesellschaft«.

Auch unter uns lebende Dresdner Elbhangkünstler sind anzutreffen (neben Altmeister Max Uhlig auch Veit Hofmann, Konrad Maaß, Reinhard Sandner, Christine Schlegel oder Werner Lieberknecht).

Am Sonnabend, 6. Mai, 11 Uhr gibt es vor Ort eine Kuratorenführung mit Dr. Paul Kaiser, und im KulturHaus Loschwitz am Mittwoch, 17. Mai, 20 Uhr mit dem Autor Paul Kaiser eine Buchvorstellung des Ausstellungskataloges.

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Bildende Kunst, Der Elbhang-Kurier, Kulturmeldungen, Kunst und Kultur, Zusätzliche Artikel online
Foto der Woche

Fahrer mit Goliath-Dreirad bei der Auslieferung in der Blasewitzer Hochuferstraße, um 1930. Foto: Dr. Georg Jäkel

Alle Fotos der Woche

»Corona-Abo« für sechs Monate

Einige Vertriebsstellen des Elbhang-Kuriers haben bereits geschlossen. Ob der Elbhang-Kurier auch weiterhin in Bäckereien, Lebensmittelläden, Tankstellen oder Apotheken verkauft werden kann, ist derzeit unklar.

Unser Angebot: Beziehen Sie den Elbhang-Kurier für nur sechs Monate im Abonnement – zum Preis von 12,– Euro.

Rufen Sie uns an:
Telefon 0351 268 52 68.

Aufruf – Senden sie uns Ihre Erlebnisse während der Corona-Krise!

Wir präsentieren Ihre Erlebnisse hier, auf unserer Internetseite! Schreiben Sie uns an: leserpost@elbhang-kurier.de

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb