Buch Dresden 1951 – 2006

Editorial Dezember 2023

Spätestens seit dem Auspacken der »Männel« vor dem Advent sind sie wieder präsent: Die Engel, meist aus gutem Holz geschnitzt, springen uns als stromsparende Licht- und Hoffnungsquelle zur Seite.
Auch außerhalb der Adventszeit spielt jener freundliche Bevölkerungsteil in unserer so diversen Gesellschaft eine Rolle – das Spektrum reicht von mehreren Religionsgemeinschaften bis zum Schutz- oder Racheengel.

Holger Friebel

Leider nehmen keine Engel die offenen Stellen in Handwerk, Lehre oder Politik an.
Johannes Pförtner geht den Ursprüngen des Engelsbegriffs bis ins alte Ägypten nach (S. 10). Wir demonstrieren die unendliche Vielfalt künstlerischer Reflexion und Produktion zum Engelsthema. Jürgen Frohse und andere stellen »Engel international« vor, denen sie begegneten. Aber wir wissen, dass wir trotz allem den Engel höchstens »am Flügel zupfen« …
Auch aktuelle Dinge kommen zu Wort: Wir freuen uns neben den Mitteilungen der Stadtbezirke Blasewitz und Loschwitz über ein Jahresendgrußwort von Stadtbezirksamtsleiter Christian Barth.
Zur Teilnahme an der Gestaltung eines eintrittsfreien Elbhangfestes 2024 ruft der gleich- namige Verein auf (S. 33): Dieses kommende Fest wird so schön werden, wie wir es gemeinsam entstehen lassen. Mitwirkende – besonders im Vorstand – und Ideen sind gefragt.
Nur in Gemeinschaft, Liebe und Stille lässt sich der Friedens­engel finden. Der Loschwitzer Künstler Sascha Schneider schuf unser Titelbild 1904 für Karl Mays Buch »Und Friede auf Erden«. Zehn Jahre später begann der Erste Weltkrieg. Und während wir hier weihnachtliche Engelsstimmen und -chöre hören dürfen, müssen in anderen Ländern Detonationen ertragen werden, immer noch quälen und töten Menschen ein­ander. Unfassbare Machtkämpfe und Religionskriege ohne Rücksicht auf Bevölkerung und Umwelt lassen mich kaum glauben, dass der Mensch ein vernunftbegabtes Wesen war und ist.
Der Glaube an Engel ist dagegen wohl kein Übel, verhilft er doch auch zur nötigen Engelsgeduld, um im Alltag standzuhalten.
Allerdings: Auch der Teufel war bzw. ist ein – gefallener – Engel…

Herausgeber und Redaktion wünschen Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Allgemein, Artikel aus der Print-Ausgabe