Elbhang-Kurier August 2021

Ausgabe August 2021

*** Sommer-Klänge***

Musikalisch-kulturelle Spurensuche · Loschwitz: Neues Veranstaltungs-Leben und eigenes Bier im »Bräustübel« · »Guter Geist« Thomas Hauthal verlässt Leonhardi-Museum · Elbhangfest: Soll bleiben, wie es war · Blasewitz – vielseitig: Almut Naumann · Wachwitz: Vorläufig letzte Veranstaltung – »Gare de la Lune« ist verkauft · Hosterwitz: Gespräch mit Romy Donath im Carl-Maria-von-Weber-Museum · Weißer Hirsch: »Luft geholt« mit Kultur in der Dresdner Heide · Söbrigen: Zwischen Land- und Stadtleben · Magazin: Segelfliegen am Elbhang

Artikel aus der Print-Ausgabe

  • Editorial August 2021

    Welch eine Freude, wieder Live-Musik auf Plätzen, in Kirchen, sogar bei »Stolperstein«-Verlegungen hören zu können. Getrübt ist der Genuss noch in Konzertsälen und Theatern mit wenigen zugelassenen Zuschauern und Maske. Auch das könnte bald unnötig werden, wenn die Impfbereitschaft zunehmen würde. Doch bei Vielen sind die Zweifel leider groß.

Zusätzliche Artikel online

Der Elbhang-Kurier August 2021

Stückpreis: 1,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Ausgabe August 2021

  • Almut Naumann – Gemeindepädagogin, Schneiderin und (Bibel-)Gärtnerin
  • Aktuelles:
    • Neue Bäckerei in Loschwitz
    • Loschwitzer Apotheke schließt
    • Letzte Party im »Gare de la Lune«
  • 70 Jahre Kita »Am Elbhang« in Hosterwitz
  • Neuer Juniorchef im »Café Toskana«
  • Elbhangtreff. startet »Vorlesen – Mitlesen – Nach- lesen«
  • Spendenaufruf für Hochwasseropfer
  • »Bräustübel« erwacht am 1. September zu neuem Leben
  • Elbhangfest soll 2022 in bewährter Form stattfinden
  • Gespräch mit Romy Donath, Leiterin des Carl-Maria-von-Weber-Museums in Hosterwitz
  • Cartoon: Webers Aufforderung zum Tanz und die Folgen
  • Der kulinarische Elbhang: Waldhorn, Waschbrett und der Wein
  • »500 Orte der Musik in Dresden« – eine Buchbetrachtung
  • Das schöne Detail (19): Frisch auf singt all ihr Musici!
  • Kur- und Fremdenblatt Weißer Hirsch/Oberloschwitz:
    • Kulturvoll »Luft geholt« mit »Impresaria« Regina Felber
    • Sommerempfang auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch
  • Kultur-Termine
  • CERCA DIO wieder zu Gast in Graupa
  • Thomas Hauthal verlässt das Leonhardi-Museum
  • Magazin: Segelfliegen am Dresdner Elbhang
  • Menschenalltag – Alltagsmenschen: Junge Familie zwischen Land- und Stadtleben in Söbrigen
  • Wir erinnern
  • Leserpost

Festschrift 30 Jahre Elbhangfest

Stückpreis: 20,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Festschrift 30 Jahre Elbhangfest

Es kann kein Ersatz sein für das uns wieder entgehende Fest – aber ein »Trostpflaster« mit positivem Nebeneffekt zur Unterstützung des Elbhangfest-Vereins. Erstmals werden alle dreißig Feste in Buchform vorgestellt – mit Motti, Plakaten und über 450 farbigen Abbildungen der »Generation Elbhangfest«. Wer mag, kann die dreißig Jahre seit 1991 dann auch zu Hause Revue passieren lassen. In den vier Hauptkapiteln des Buches »Stimmen« – »Landschaft« –» Idee« und »Macher« wird ein lebendiges, facettenreiches Bild der Fest­vielfalt gezeichnet.

»Jahr um Jahr warten wir auf das Elbhangfest wie auf einen guten Freund. Kommt er, umfängt uns Frohsinn, kommt er nicht, sind wir traurig, so wie im letzten Jahr ’20 und in diesem ’21.« Das schrieben Alexander und Thomas von Ardenne den Organisatoren ins »Stammbuch«. – Viele Persönlichkeiten – vom Star bis zum Schüler – erinnern im ersten Kapitel mit Texten, Gedichten oder im Kurzinterview an ihre Erlebnisse: Die STIMMEN von Christian Barth, Małgorzata Chodakowska, Markus Deckert, Ulrich Eisner, Gunther Emmerlich, Peter Flache, Jürgen Frohse, Marion Hempel, Matthias Lugenheim, Philipp Makolies, René Pape, Tom Pauls, Katrin Sachs, Emilian Schiller, Jelena Schulz, Christian Striefler und Peter Ufer sind im Buch zu »hören«.

Unserem Hang, der mit seinen großen und kleinen Kulturschätzen den fruchtbaren Boden für die Festkultur bietet, ist das zweite Kapitel LANDSCHAFT gewidmet, in dem der Loschwitzer Grafiker und Elbhang-Kurier-Verleger Holger Friebel mit Ihnen eine Wanderung durch die fünf Fest­dörfer Loschwitz, Wachwitz, Niederpoyritz, Hosterwitz und Pillnitz unternimmt.

Aus dieser Landschaft zwischen den beiden von freien Bürgern zu Wiederaufbau und Restaurierung gebrachten Hangkirchen in Losch­witz und Pillnitz enstand die IDEE dieses Festes, die der Gründungs-Vorsitzende Reinhard Decker uns im dritten Kapitel nahe­bringt.

Den Hauptteil des Buches bildet die CHRONIK – auf 60 Seiten werden 29 realisierte und ein ausgefallenes Fest vorgestellt – ohne vollständig sein zu wollen und zu können. Denn was hat hier nicht alles jeweils an drei Tagen auf rund zwölf Bühnen und in Wiesen, Gärten und Rebhängen ringsum stattgefunden!

Der Schlussteil ist den MACHERN gewidmet – statt coronaverhindertem Gruppenbild stellen sich viele Vertreter des Festausschusses mit ihrem Lieblingsfoto vor.

  • mit 457 farbigen Abbildungen
  • Format 21 x 21 cm, Hardcover, 108 Seiten
  • Elbhang-Kurier-Verlag, 2021, Preis 20 Euro
Veröffentlicht unter Elbhang-Kurier-Ausgaben